Ein Hesse

Du bist neu hier und möchtest mehr über Rum erfahren ? Hier kannst Du Dich kurz vorstellen.
Benutzeravatar
Moppedlampe
Decksjunge
Decksjunge
Beiträge: 31
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 12:45

Ein Hesse

Beitragvon Moppedlampe » Di 27. Jun 2017, 08:13

Hallo mein Name ist Adam, ich bin 36 Jahre alt und komme aus der Nähe von Frankfurt/M.
Zum Rum bin ich gekommen wie die Heilige Mutter zu Ihrem Kinde.
Probiert habe ich es oft in einem Tee den mal ein Arbeitskollege mitgebracht hat.
So richitg dafür habe ich mich aber erst angefangen zu interessieren als ich an meinen
Opa denken musste als er selbst Schnaps gebrannt hat. Früher haben Sie ja alles selbst
hergestellt und ich wollte das auch probieren. Da Winter war, war die Obstsaision vorbei
und im Kaufhaus wollte ich kein Obst kaufen das mit unmengen an Pestiziden bespritzt worden ist.
Also war Whisky oder Rum die Alternative. Da kam dann wieder der Gedanke an den Tee und an den
Geschmack des Rums. Also wurde der erste Rum selbst gebrannt und der Fusel war ganz anders
als das gekaufte, also habe ich angefangen Bücher zu lesen was für Zutaten man in welchen
Mengen beifügen kann/darf. Am experimentieren bin ich immer noch und es wird langsam alles
geschmacklich besser wobei es natürlich auch reifen muss.
Natürlich habe auch auch gekaufte Flaschen da, wobei ich sagen muss das ich
da noch ein Anfänger bin und meinen Rum noch nicht gefunden habe was den Geschmack angeht.
Ich habe mitbekommen das dem Don Papa wohl Zucker beigemischt wird aber der 10 jährige
ist einer der mir mundet. Bin gerne für Vorschläge offen.

So hoffe auch nette zusammenarbeit .


Grüße
Adam

Benutzeravatar
bossi
Fähnrich
Fähnrich
Beiträge: 724
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 09:27
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Hesse

Beitragvon bossi » Di 27. Jun 2017, 09:56

hallo und herzlich willkommen :)

Das mit dem selbst brennen hört sich interessant an!

wie brennst du deinen rum? Aus Zuckerrohrsaft oder Melasse? woher bekommst den Grundstoff und welche Hefe verwendet du?

Benutzeravatar
Moppedlampe
Decksjunge
Decksjunge
Beiträge: 31
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 12:45

Re: Ein Hesse

Beitragvon Moppedlampe » Di 27. Jun 2017, 10:57

Als allererstes muss ich sagen das das ein Hobby von mir ist und ich nicht denke das am Ende ein
Resultat heraus kommt das nur annähernd so gut ist wie bei einem großen Hersteller.
Der Ehrgeiz ist aber da und es wir weiter probiert.

Zur Vorgehensweise, viele Wege führen nach Rom sag ich mal.
Als Grundstein nehme ich Zuckerrohrmelasse die man im Internet kaufen kann,
auch die EM Melasse ist ok. Als Hefe habe ich bisher haldelsübliche und Hefe für
Whisky genommen, einen Unterschied habe ich nicht erkannt. Ein Versuch war mit
Turbohefe. Dann habe ich experimentiert mit Zugabe von Orangensaft, mal Ananassaft etc.
nur um heraus zu finden ob das Geschmacklich einen Unterschied macht.
Es gibt da so viele Unterschiede das ich bis zu meinem Rentenalter nicht alle durch haben werde :lol:

Ich hab mal gelesen das es Hersteller gibt die ihre Melasse extra schimmeln lassen und diese dann destillieren. Im Moment habe Maische da stehen die über 1 Jahr alt ist, diese wird bald gebrannt, mal sehen wie sich da der Geschmack ändert.

Benutzeravatar
Sani28
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 816
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 07:16
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Hesse

Beitragvon Sani28 » Di 27. Jun 2017, 12:13

Herzlich Willkommen und viel Spaß auf unserem Kutter :pirate_sailor:
Gerne erfahren wir mehr über Deine Experimente, bitte lass uns daran teilhaben.
_____________________________
VG Eric
Addicted to r(h)um :love:

Sanis Samplekiste

RUMBOOM

Letter of Marque

Das_Office
Maat
Maat
Beiträge: 134
Registriert: So 4. Jun 2017, 13:10
Wohnort: Holzminden
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Ein Hesse

Beitragvon Das_Office » Di 27. Jun 2017, 12:19

Herzlich Willkommen!
Mich interessieren auch deine Brennversuche, äußerst interessant. Halt uns damit mal auf dem laufenden!
"Dieser Text wurde mit 100% chlorfrei gebleichten, handelsüblichen, glücklichen Elektronen erzeugt" :D

Benutzeravatar
Moppedlampe
Decksjunge
Decksjunge
Beiträge: 31
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 12:45

Re: Ein Hesse

Beitragvon Moppedlampe » Di 27. Jun 2017, 12:56

Gerne, fragt am besten konkret nach was Ihr wissen wollt, ich helfe gerne.

Benutzeravatar
casaBARcardi
Rumverwalter
Rumverwalter
Beiträge: 1177
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 06:24
Wohnort: Wilhelmshaven
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Ein Hesse

Beitragvon casaBARcardi » Di 27. Jun 2017, 14:00

Erstmal herzlich willkommen an Deck Pirat !
Das mit dem Selbstgebrannten klingt wirklich spannend. Wollte das auch mal probieren, hab aber aus diversen Gründen davon Abstand genommen. Bin gespannt was Du noch so zu berichten haben wirst !

CHEERS Casa :pirat_saber_parrot:
"Ein Rum vor 10 macht einen nicht zum Alkoholiker, sondern zum PIRATEN!" :pirat_saber_parrot:

Sample-Liste: casaBARcardi Samples
Aktuelle FT: FT Mount Gay und Appleton

Benutzeravatar
Mowgli
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 283
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 10:36
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Hesse

Beitragvon Mowgli » Di 27. Jun 2017, 14:22

Auch von mir ein herzliches Willkommen auf unserem Kutter! :pirat_saber_parrot:

Na, das wäre doch etwas. Nach dem Fassexperiment von Marcus im letzten Jahr nun ein selbst gebrannter Rum. :up:

Barti Slartfass
Obermaat
Obermaat
Beiträge: 191
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 06:59
Wohnort: OWL
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Ein Hesse

Beitragvon Barti Slartfass » Di 27. Jun 2017, 14:38

Willkommen an Deck,

brennen ist ein tolles Hobby, die Ergebnisse meist dürftig, aber es macht trotzdem Spaß. Aber 2018 änder sich ja einiges zum Guten.

Wie hast das das extreme Schäumen der Melasse in den Griff bekommen. Ich durfte 2 mal meinen Keller reinigen. Der erste versuch war mit Backhefe um überhaupt mal zu schauen, wie man die Melasse an gang bekommt und der zweite versuch war auch mit Moonshinehefe.
Der erste Versuch brachte mir fast einen Schaumvulkan, aber der Zweite auch mit deutlich weniger Melasse im Ballon war nicht unbedingt harmloser.

Verdünnt hatte ich immer 2:1 wasser: Melasse. mit warmen Wasser ca. 40°
PH wert habe ich nach "Gefühl" mit zitronensäure eingestellt.

Benutzeravatar
Moppedlampe
Decksjunge
Decksjunge
Beiträge: 31
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 12:45

Re: Ein Hesse

Beitragvon Moppedlampe » Di 27. Jun 2017, 16:53

Das schäumen war bei mir kein Problem, habe gehört das schon viele Leute den Boden gewischt haben und ich war extrem vorsichtig. Am besten alles anrühren und dann stehen lassen. Habe es am Anfang auch in die Dusche gestellt weil ich Angst hatte auch wischen zu müssen.

Der erste versuch war:
Wasser
Melasse
Ananassaft
Zucker
Backhefe

Den Rest der übrig bleibt würde ich aufheben, das wird Dunder genannt und den kannst Du dann
bei den folgeversuchen mit verwenden. Würde dann Wasser und Dunder mischen.

Zugefügt hatte ich
1/2 TL Holzspäne, leichte Toastung
1TL Holzspäne Natur
1x Vanilleschote
1/3 Zimtstange
2x Nelken
3x Piment
1TL Spitze Anis
und ein klein wenig Orangenschale.

Steht seit 1 Jahr daheim und schmeckt ganz anders was man kaufen kann :lol:
Ob das nun gut ist oder schlecht weiß ich nicht aber es wird weiter rumgemacht bis es klappt.
Zuletzt geändert von Moppedlampe am Mi 28. Jun 2017, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.

Barti Slartfass
Obermaat
Obermaat
Beiträge: 191
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 06:59
Wohnort: OWL
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Ein Hesse

Beitragvon Barti Slartfass » Mi 28. Jun 2017, 11:13

Ok wenn man so stark verdünnt dann schäumt es natürlich nicht so stark, aber man muss eben wieder Zucker hinzugeben um genug Alkohol zu bekommen, was wiederrum die Aromendichte im Destillat verringern würde. Das wäre jetzt nicht unbedingt mein Ziel, sondern möglichst viel an Geschmack aus Melasse selbst herauszuholen. Die EM-melasse ist ja eh schon recht neutral.

Dein Endprodukt wird dann auch eher etwas was im Supermarktregal unter Spiced-Rum stehen würde oder eben unter Don Papa oder dem Label A.H.-Riise verkauft werden würde.

Benutzeravatar
Moppedlampe
Decksjunge
Decksjunge
Beiträge: 31
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 12:45

Re: Ein Hesse

Beitragvon Moppedlampe » Mi 28. Jun 2017, 12:24

Man muss aber auch dazu sagen das dass ja die Anfänge sind.
Ich finde am Anfang braucht man ein Erfolgserlebnis.
Die Melasse dazu zu bringen das diese gärt ist nicht so schwer, das Brennen ist die Kunst.

Aber Du hast Recht und als nächstes werde ich einen neuen Versuch starten nur mit Melasse,
sofern das überhaupt geht wegen dem Oechsle Grad. Wenn nicht habe ich noch den Dunder vom letzten mal und den kann ich dann dazu geben. Finde es toll das Du das auch machst, denn dieses Hobby teilt niemand mit mir und über einen regen Austausch würde ich mich sehr freuen.

Barti Slartfass
Obermaat
Obermaat
Beiträge: 191
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 06:59
Wohnort: OWL
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Ein Hesse

Beitragvon Barti Slartfass » Mi 28. Jun 2017, 15:32

Ja das mit dem Allein sein kenne ich. Zum saufen kommen wollen sie alle, aber wehe es geht ums Selbermachen oder helfen.

Ich hab das Maischen aufgegeben, das war mir immer zu viel Arbeit und vor allem Platzbedarf. Außerdem macht es mit den erlaubten Destillen keinen wirklichen Spaß. Daher hab ich das Ganze in den letzten Monaten auf Geister und Angesetzte beschränkt. Da aber was wirklich Gutes zu schaffen ist echt schwer. Mal schauen ob ich mir zu Beginn nächsten Jahres was Größeres gönne.

DePiranha
Decksjunge
Decksjunge
Beiträge: 45
Registriert: Di 13. Jun 2017, 14:27
Wohnort: Mölln
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Ein Hesse

Beitragvon DePiranha » Do 29. Jun 2017, 12:18

Ahoy Matey :D Herzlich Willkommen in der Gruppe!

Rumturner
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 286
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 21:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Ein Hesse

Beitragvon Rumturner » Fr 30. Jun 2017, 22:15

Herzlich Willkommen.

Benutzeravatar
RUMZ
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 952
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:30
Wohnort: MZ
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Ein Hesse

Beitragvon RUMZ » Sa 1. Jul 2017, 10:44

Willkommen :up:
LG

RUMZ Sample´s Fresh 2018

Keep Calm! Have a Mai Tai :D


Zurück zu „Neue Mitglieder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast