Ekelrum

Hier könnt ihr allerlei Diskussionen zum Thema Rum starten.
Benutzeravatar
ica
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 863
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 10:38
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Ekelrum

Beitragvon ica » Mi 10. Mai 2017, 10:27

Was macht ihr mit Rum den ihr pur nicht runter bekommt?
Cola, anderweitig vermixen, verschenken, wegschütten, Infinitybottle?

Normalerweise kommt es bei mir in die Cola, was aber wenn der Rum selbst die Cola kaputt macht oder auch so vom Profil nicht da rein passt? :ekel:
___________________________________________________________________________
Single Cask Rum

Benutzeravatar
Trelawny
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 347
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 16:46
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ekelrum

Beitragvon Trelawny » Mi 10. Mai 2017, 10:30

ich oute mich mal als Snob: in der Regel kippe ich ihn weg, oder ich verschicke ihn an Wahnsinnige :D :lol: :D

Ich hab mir eigentlich mal vorgenommen, keine Flasche mehr aufzumachen, die ich nicht vorher probiert hab, aber die guten Vorsätze halten nie sehr lange. Und dann ärgert mich das ständig, wenn ich die Plörre jedes Mal beim Einschenken im Regal sehe... daher meistens: ab in den Orkus, da ärgert man sich nur einmal!
Bild Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war kacke!

Benutzeravatar
StrumMyDrumWithRum
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 357
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 20:54
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Ekelrum

Beitragvon StrumMyDrumWithRum » Mi 10. Mai 2017, 10:56

Geht es gerade um einen speziellen Rum?

Wenn es ein Rum ist, der mir nicht 100% zusagt, kommt das Restsample gerne mal in die Living Bottle. Aber auch nur, wenn ich weiß, dass es mir meine Cuvee nicht versaut.

Wenn ich einschätzen kann, dass er mir nicht schmeckt, aber potentielle Abnehmer finden würde, dann wird es für Gäste aufgehoben.

Wenn es um eine ganze Flasche Rachenputzer geht, finden sich sicherlich bei der nächsten Looping Louie Runde zwangsläufig Abnehmer :D

Barti Slartfass
Obermaat
Obermaat
Beiträge: 191
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 06:59
Wohnort: OWL
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Ekelrum

Beitragvon Barti Slartfass » Mi 10. Mai 2017, 11:06

StrumMyDrumWithRum hat geschrieben:
Wenn es um eine ganze Flasche Rachenputzer geht, finden sich sicherlich bei der nächsten Looping Louie Runde zwangsläufig Abnehmer :D



Genau so. :up:
Jungegesellenabschiede, 30. Geburtstage, Pinkelparties, Bottleparties oder Bowlen/Punsche, eignen sich auch immer hervorragend zur Verwertung. Mit ordenlich Sahne und Zucker wird aus jedem Sprit noch was Trinkbares.

Meistens dient Untrinkbares allerdings als Basis in der Destiliermaschine.

Benutzeravatar
RUMZ
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 952
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 09:30
Wohnort: MZ
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Ekelrum

Beitragvon RUMZ » Mi 10. Mai 2017, 14:26

Je nach Alkoholgehalt auch als Putzmittel verwendbar :D
LG

RUMZ Sample´s Fresh 2018

Keep Calm! Have a Mai Tai :D

Benutzeravatar
Trelawny
Bootsmann
Bootsmann
Beiträge: 347
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 16:46
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ekelrum

Beitragvon Trelawny » Mi 10. Mai 2017, 20:17

Auf die Idee mit der Living Bottle hätte ich ja auch mal kommen können :irre:

Das werd ich auf jeden Fall mal probieren. Obwohl bei den letzten Samples keine Ausfälle mehr dabei waren. Aber wenn eine ganze Flasche Mist ist, hilft auchcdie Living Bottle nicht weiter.

Und die 30. Geburtstage... sind ooch nich mehr sehr oft :lol:
Bild Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war kacke!

Benutzeravatar
ica
Leutnant
Leutnant
Beiträge: 863
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 10:38
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ekelrum

Beitragvon ica » Mi 10. Mai 2017, 20:44

Habt ihr denn gute Erfahrungen mit so einer Living/ Infinity bottle`?
Ich kann mir irgendwie nur schwer vorstellen wie das schmecken soll wenn da immer nur die Abfälle rein kommen!?

Hatte gerade den TCRL Guadeloupe im Glas. Der wäre so ein fragwürdiger Kandidat...
___________________________________________________________________________
Single Cask Rum

knolli
Decksjunge
Decksjunge
Beiträge: 19
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 11:23

Re: Ekelrum

Beitragvon knolli » Do 11. Mai 2017, 13:09

bedeutet living bottle verschiedene Rumsorten in einer Flasche zusammenzukippen nach eigenen Vorstellungen sozusagen als möchtegern Maestros Roneros des eigenen Hauses? Wenn ja? Dann oute ich mich als solch einer :D
Aber, diese Blends gehen nur für Cuba Libre oder sonstige Mixgetränke, was pur untrinkbar ist, wirds es auch vermischt so bleiden...

Eine solche living bottle war mal ein riesen Erfolg bei einer Pokerrunde, alle fragten was das für ein Rum sei. Antwort: streng geheimer Blend
Da waren sicher 4-6 verschiedene drin (es wurden drei Flaschen nacheinander, da ich jedesmal diese etwas verbesserte). Wenn ich mich richtig erinnern kann waren es Brugal XV, Arecha Añejo, Legendario Añejo und Punta Cana Muy Viejo, evtl auch Abuelo Añejo. Keine Ahnung mehr in welcher Proportion, war aber besser als jeder von diesen einzeln.

Zur Zeit habe ich 2 Flaschen, die ich nicht mag: Zacapa 23 Solera und Aldea Maestro. Und habe mir letztens einen Cuba Libre gemacht wobei der Rum darin zu 3/4 Aldea und 1/4 Zacapa war. Ergebnis war der Cuba Libre war schon ein bisschen besser als mit Aldea nur (mit Zacapa nur schmeckt er ja erfahrungsgemäss grausam), aber ein kleiner Geschmacksbeitrag vom Zacapa tat dem nichtsaussagenden Aldea recht gut was mich doch stark gewundert hat.

Man kann also mit living bottles so einiges wenigstens trinkbar machen frei nach dem Motto, wenns gar nicht gelingt kann man ihn ja immer noch wegkippen.
Lieblingsrumsorten damit man mich etwas unterordnen kann:
El Dorado 15
Varadero 15
Diplomatico RE
Pampero Aniversario
Cubay 10
Medellin 12


Zurück zu „Der RUM-Chat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast